Anmeldesteuer-Online - HD Software & Beratungs GmbH

Dauerfristverlängerung



Unternehmer, die Ihre Voranmeldung monatlich abgeben, können die Fristverlängerung für das jeweilige Jahr in Anspruch nehmen, wenn sie einen entsprechenden Antrag bereits für letztes Jahr gestellt hatten oder diesen Antrag erstmals bis zum 10. Februar des aktuellen Jahres stellen. Die Voranmeldung und die Umsatzsteuer- Vorauszahlung sind dann für Januar am 10. März, für Februar am 10. April usw. fällig.

Für den Antrag ist ein amtlich vorgeschriebener Vordruck notwendig.

Die Fristverlängerung ist davon abhängig, dass eine Sondervorauszahlung in Höhe eines Elftels der Summe der Vorrauszahlung des Vorjahres angemeldet und bis zum 10. Februar entrichtet wird. Diese Sondervorauszahlung wird auf die am 10. Februar des nächsten Jahres fällige Vorrauszahlung für den Dezember des aktuellen Jahres angerechnet.

Vierteljahreszahler brauchen keine Sondervorauszahlung zu leisten. Bei ihnen gilt die für das Kalenderjahr genehmigte Fristverlängerung ebenfalls für die kommenden Kalenderjahre weiter. Ein erstmaliger Antrag auf Fristverlängerung ist in diesen Fällen bis zum 10. April zu stellen.

Eine gewährte Dauerfristverlängerung gilt auch für die vierteljährlich abzugebenden Zusammenfassenden Meldungen (§18a UStG), in denen die Angaben zum innergemeinschaftlichen Warenverkehr zu machen sind. Die Zusammenfassenden Meldungen sind dann jeweils bis zum 10. Mai, 10 August usw. abzugeben

 
HD Software & Beratungs GmbH | Diese Seite drucken | Impressum | Datenschutz